Sigrid Heins und Johann Meyer neues Grandmonarchenpaar

Draußen wird es kälter, die Blätter fallen von den Bäumen und die Schützen nehmen zurzeit Abschied von ihrer „grünen“ Saison. So auch am Samstag in Rüspel als die Schützen beim Abschlussschießen zusammen kamen. Als Höhepunkt des Schießens stand das neue Grandmonarchenpaar im Mittelpunkt. Sigrid Heins und Johann Meyer hatten dabei das beste Händchen am Gewehr und setzten sich gegen eine starke Konkurrenz durch.


Bei der Proklamation der neuen Grandmonarchen im Rüspeler Schützenstaat wurde es spannend. Genug Anwärter habe es sowohl bei den Damen als auch bei den Herren gegeben und die besten Drei wurden jeweils nach vorne gerufen. Bei den Damen waren Heike Brinkmann, die letzte Königin Maren Zemann sowie Sigrid Heins vom Präsidenten Heinz Meyer nach vorne gebeten worden. Er machte es mehr als spannend und umso größer war die Freude bei Sigrid Heins als ihr Name verkündet wurde. Sie konnte ihr Glück nicht fassen und sprang ihrem Präsidenten um den Hals. Bei den Herren fiel der Freudenschrei von Johann Meyer nicht minder groß aus. Er konnte sich unter anderem gegen Hermann Meyer und Heinrich Willenbrock durchsetzen.


Sigrid Heins und Johann Meyer freuen sich über die Grandmonarchentitel


Einen Platz an der Jacke für den neu errungenen Orden müssen sich Eckhard Heins, Wilfried Brinkmann und Christian Eckhoff (alle Schützenklasse) ebenso wie Gerd Schnackenberg (Altersklasse) suchen. Bei den Damen bewies die amtierende Königin Nadine Meyer ihre Zielsicherheit am Besten und setzte sich unter anderem vor ihrer Begleiterin Sonja Heins durch. Anneliese Wilkens, immer wieder vorne mit dabei wenn es um Orden und Gewinne geht, gewann auch bei dieser Vereinsveranstaltung einen schicken neuen Orden.


Bei der Jugend war Torben Gehlken der Beste am Kleinkalibergewehr und Sandra Eckhoff konnte in der Schülerklasse mit dem Luftgewehr den einzigen Orden für sich behaupten. Mit dem Luftgewehr gab es auch die beliebte LG-Plakette zu gewinnen. Gegen eine harte Konkurrenz konnte Torben Gehlken diese Plakette für sich gewinnen und mit nach Hause nehmen. In der Altersklasse ging dieser Wandschmuck für ein Jahr in den Haushalt von Gerd Beckmann.


Die Wanderpokale des Hatzte-Pokals und Bodo-Krosch wurden im vergangen Jahr von Johann Meyer bzw. Edelgard Pils ordentlich gepflegt und gehegt. Für diese aufopfernde Aufgabe erhielten sie einen Erinnerungsorden. Die Putztücher werden im kommenden Jahr von Christian Eckhoff und Heinz Meyer geschwungen um sie in diesem tadellosen Zustand zum Abschlussschießen 2011 zu bringen. Noch nach der Siegerehrung blieben viele Schützen um neben dem sportlichen Teil auch den gesellschaftlichen nicht zu kurz kommen zu lassen.

Unsere diesjährigen Gewinner des Abschlussschießens auf einen Blick


 

 


Powered by Joomla!. Designed by: joomla templates web hosting Valid XHTML and CSS.