Berichte
Jahreshauptversammlung 2014

Harmonisch und friedlich verlief die Jahreshauptversammlung des Schützenvereines Rüspel-Volkensen am Freitagabend ab. Mit Wahlen des kompletten Vorstandes sowie zahlreichen Ehrungen bespickt, fanden ebenso die Berichte der Spartenleiter ihr Gehör der anwesenden 80 Mitglieder. „Ich freue mich dass so viele Mitglieder der Einladung gefolgt sind. Das zeigt dass ihr Interesse am Verein habt und dieser lebt“, so die Worte die Präsident Heinz Meyer treffend fand. Interesse zeigten die Schützen besonders am Tagesordnungspunkt der Beitragsfestsetzung. Zwar konnte zuvor Regina Eckhoff als Finanzministerin des Vereines über eine stabile Kassenlage berichten, aber die Altersstruktur und weitere Faktoren würden es unumgänglich machen eine Erhöhung des Beitrages zu beschließen. „Seit 2000 hat der bisherige Beitrag seinen Bestand und selbst den Bau haben wir ohne Schulden abgeschlossen. Aber es kann immer etwas Unvorhergesehenes geschehen und dann sollten wir auf eine Rücklage zurückgreifen können. Und eben unsere Altersstruktur und die damit verbundenen weniger Einnahmen, bewirken dieses Vorhaben welches im Vorstand besprochen wurde“, waren die Worte die der Präsident zur Argumentation dieses Punktes hervorbrachte um die Vereinsmitglieder davon zu überzeugen das es notwendig sei den Beitrag anzupassen. Bei der anschließenden Abstimmung wurde dieser Punkt einstimmig angenommen.

Der neue geschäftsführende Vorstand - Präsident Heinz Meyer, Kassenwartin Regina Eckhoff,

Sportleiterin Melanie Tiemann, Schriftführerin Beate Meyer und stellv. Präsident Eckhard Heins

Weiterlesen...
 
Königsabend 2012

Wenn die Kleinkalibergewehre bei uns in ihren Winterschlaf gelegt wurden, heißt dies aber noch lange nicht für uns Mitglieder. Auch ohne Kugel im Gewehrlauf, lassen wir es uns nicht nehmen und lassen es ordentlich krachen. So fand kürzlich der Königsabend für den amtierenden Schützenkönig und die weiteren amtierenden Vereinsmajestäten statt. Eine besondere Ehrung erhielt an dem Abend Marco Albers in Form der Stephan-Rathjen-Leistungsmünze.


 

Unser König, Thomas Frank, hatte sich einige persönliche Gäste eingeladen um „seinen“ Abend zu feiern. Da ging es über Mutter Lotti hin zu Schwestern, Freunden und guten Bekannten die sich am stillecht gedeckten HSV-Tisch des großen Anhängers des Nordclubs eingefunden hatten. Aber auch etliche Vereinsmitglieder und rote Westenträger des Nachbarvereines Hatzte-Ehestorf waren unter den Feierlustigen zu finden die sich auf dem Saal seines „Zuhauses“ dem „Lütten´s Hoff“ eingefunden hatten.

Weiterlesen...
 
Nadine Meyer und Heinz-Hermann Bredehöft Rüspels Grandmonarchen

Der Oktober ist traditionell bei uns der Monat wo die Kleinkalibergewehre in ihren wohlverdienten Winterschlaf gebracht werden. Beim Abschlussschiessen stellt sich am Ende des Tages immer die Frage wer die neuen Grandmonarchen werden würden. Das Geheimnis konnte Präsident Heinz Meyer aber schnell lüften. Seine Tochter Nadine schaffte es sich bei den Damen durchzusetzen und Heinz-Hermann Bredehöft wurde bei den gewesenen Königen neuer Grandmonarch. Die beiden schienen sehr überrascht über den Erfolg, denn man sah beide Male in ungläubige Gesichter ob es nicht ein Irrtum war das ausgerechnet der eigene Name fiel.

Bevor jedoch das große Geheimnis der neuen Titelträger und Sieger gelüftet werden konnte, mussten sich die Schützen den Nachmittag über an den Gewehren beweisen. Es ging dabei zudem um Orden für die Jacken und Westen, den Hatzte- sowie den Bodo-Krosch-Pokal und um dekorativen Wandschmuck in Form von Plaketten. Bei letzterem kann sich Torben Gehlken einen bleibenden Platz in seinem Zimmer suchen. Er schaffte es die Plakette der Schützen drei Mal in Folge zu gewinnen und darf sie nun sein eigen nennen. Hermann Meyer freute sich bei der Altersklasse über den Gewinn der Plakette und wird in seinem Haus einen passenden Platz für ein Jahr finden.

Zu Nadel und Faden werden die Mütter bzw. Frauen von Jens Meyer (Schützen), Eckhard Eckhoff, Heinz und Dieter Meyer (alle Altersklasse) sowie von Kinderkönig Mika Dubbels (Schüler) greifen, um die neu erschossenen Orden an die Jacken zu bringen. Nadine Meyer, Melanie Tiemann (beide Damen), Anneliese Wilkens und Königin Ilse Lühmann (Altersdamen) sowie Jugendkönigin Katrin Heins (Jugend) werden sich dieser Aufgabe selbst stellen und ihre Orden an die Weste festnähen. Während die Orden für immer bleiben, werden Jens Meyer und Michael Zemann ein Jahr lang zum Putztuch greifen um die beiden Wanderpokale, Hatzte- bzw. Bodo-Krosch, ordentlich zu hegen und zu pflegen. Im nächsten Jahr wird es als Belohnung der Arbeit, wie jetzt für Gerd Schnackenberg und Edelgard Pils, jeweils einen Orden geben um den Gewinn in Erinnerung zu behalten.

In Erinnerung werden auch die aktuellen Könige für die Nachwelt bleiben. Mit Hammer und Nagel ausgestattet, schritten die Begleiter an die Königstafeln um die Namensschilder mit wenigen Schlägen anzubringen. Mit einem „Aua“ und „Ich habe noch nie einen Nagel in die Wand geschlagen“ wurden die Könige dennoch verewigt und mit einem dreifachen „Gut Schuss“ besiegelt. Damit ging ein erfolgreicher und spannender Tag bei  uns Schützen zu Ende. 

 
Königshaus 2012/2013

koenig_2012

Bild: Christiane Meyerdierks (Zevener Zeitung)

Und schon ist es wieder vorbei, unser Schützenfest 2012 Cry Aber wir können sagen: Wir haben einen König und unser Königshaus ist voll besetzt!! 


Thomas (Muschek) Frank "der Gastronom" ist unser König 2012! Seine Begleiter sind Stefan Pils und Jan Brinkmann. Bei den Damen konnte sich Ilse Lühmann gegen Ingrid Fricke und Sigrid Heins durchsetzen und regiert die Damenriege im kommenden Schützenjahr. Fassungslos über ihren Erfolg bei der Jugend war Katrin Heins. Mit Cousine Wiebke Gehlken und Chris Lucka stehen ihr zwei nette und erfahrene Nachwuchsschützen im Königsjahr bei. Kinderkönig Mika Dubbels durfte erstmals am Königschießen teilnehmen und hat es den anderen gezeigt. Seine Begleiter sind Kai Beckmann und Sandra Eckhoff.


Das letzte Jahr war schon ein tolles und auch dieses wieder ein tolles Jahr werden. Da sind wir uns alle sicher.


Ein ausführlicher Bericht vom Schützenfest 2012 folgt

 

 
Damen auf großer Fahrradtour

Unsere Damenkönigin Sonja Heins hatte mit ihren Begleiterinnen Anne Philipp und Katrin Lüdemann zu einer zünftigen Fahrradtour eingeladen. Die Schützendamen folgten dem Aufruf um sich mit dem Drahtesel auf den Weg durch die heimatliche Natur aufzumachen.

Es ging Querbett über Nindorf, mit einer Bankpause auf der gerade eingeweihten Bankenroute des Dorfverbundes, über Hatzte weiter nach Alpershausen. Durch den Wald hindurch und über die Autobahn hinweg kamen die Damen zur Schützenschwester Sibylle Heins nach Groß Meckelsen. Diese ließ es sich nicht nehmen und gab ihren Schützenschwestern einen aus.

Nach der kleinen erholsamen Pause fuhr man über Kuhmühlen und Hanrade wieder in Richtung Volkensen zum Dorfgemeinschaftshaus zurück. Zuvor wurde noch an der Ostebrücke zur Pause angehalten um die anreisenden Motorradfahrer des dortigen Treffens auf ihren chromblitzenden Zweirädern zu bestaunen.

Im Dorfgemeinschaftshaus lief der Backofen bereits heiß denn aus dem Ofen der Backhusfrünn sollte es selbstgemachte Pizza geben. Dazu belegten die Damen den Pizzateig voll und ganz nach ihren eigenen Wünschen und dieser wurde dann an den Pizzabäcker zum Backen übergeben. In fröhlicher Runde wurde dann noch zusammengesessen und erzählt, bevor es die letzten Meter wieder in Richtung Heimat ging.

 

fahrradtour_damen_2012

 
Michael Zemann raümt beim Anschießen ab


Bei der Siegerehrung hätte man fast denken können das Michael Zemann beim diesjährigen Anschießen der Rüspel-Volkensener Schützen alle ausstechen wollte. Nicht nur den größten Pott, den Georg-Brinke-Wanderpokal, nahm er mit nach Hause, sondern auch den größten Zinnbecher und einen Orden.

War das Wetter am vorletzten Aprilsonntag doch eher durchwachsen, so war die Stimmung im Rüspeler Schießstand immer konstant gut. Den ganzen Tag über war Spaß und Geselligkeit im Aufenthaltsraum und dem Kleinkaliberstand zu erfahren. Beim Anschießen wurden die für über ein halbes Jahr im Winterschlaf befindlichen Kleinkalibergewehre geweckt und fleißig auf die Scheiben geschossen. Mittags wurde für die hungrigen Schützen eine kleine Stärkung aus der Küche angeboten um danach ohne knurrenden Magen und voll motiviert wieder mit dem Schießen fortfahren zu können.

Bei der Siegerehrung am späten Nachmittag begrüßte Prä-sident Heinz Meyer das amtierende Königshaus und das Grandmonarchenpaar um Heike Brinkmann, die es sich nicht nehmen ließ dabei zu sein obwohl es eine Konfirmation in der Familie gab und sie von dieser eher ging, und Hermann Meyer. Diese beiden wurden dann würdig für die Nachwelt auf den Erinnerungstafeln der Grandmonarchen festgehalten und in Form von Namensschildern angenagelt. Seinen Spaß dabei hatte besonders König Dieter Meyer. Er wollte Hermann Meyer bei den Damen verewigen, da dieser nicht nur privat neben Brinkmann wohnen wollte, sondern auch auf der Grandmonarchentafel. Die Damen aber protestierten dieses Vorhaben und Meyer erhörte als König seine Damen und so fand sein Namensvetter doch bei den Herren seinen Platz.

Die Siegerehrung selbst nahm dann der stellvertretende Sportleiter Michael Zemann, welcher der spätere Tagesbeste sein sollte, vor. Beim Ordenschiessen der Jugend waren es zweimal Marco die neue Orden für die spätere Schützenjacken erhielten. Dabei war der amtierende Jugendkönig Marco Albers besser als Marco Heins. Bei den Damen freuten sich Sonja Heins und ihre Tante Sibylle Heins über den errungen Orden. Altersschützin Ingrid Fricke glaubte ihren Ohren nicht zu trauen als ihr Name der Ordengewinnerin in ihrer Altersklasse ertönte.

Aber auch die Herren sollten am späten Sonntagnachmittag nicht ohne Orden nach Hause gehen. In der Schützenklasse konnte Torben Gehlken sich vor Michael Zemann behaup-ten und ging somit als Sieger hervor. Zemann selbst ver-zichtete auf den gewonnenen Orden und spendierte ihn der Jugend für das diesjährige Schützenfest. Das gleiche tat Ordengewinner Friedel Baden in der Herrenaltersklasse. Völlig fassungslos dass er überhaupt den Orden gewonnen hatte, freute er sich später um so mehr darüber.

Beim Luftgewehr-Zinnbecherschießen konnte Heinz Meyer schnell noch den Gewinner selbst ablesen, ehe Zemann sich selbst verlass und erhielt ihn aus den Präsidentenhänden. Zuvor erhielten Anneliese Wilkens, Hermann Meyer sowie Anja Albers ihre gewonnenen Zinnbecher aus den Händen Zemanns überreicht. Aber nicht nur der größte Zinnbecher ging in den Besitz von Zemann über, sondern auch der Georg-Brinke-Wanderpokal. Vorjahressieger Gerd Beckmann hatte diesen ein Jahr lang fleißig geputzt und zum Verdienst bekam er im Tausch gegen den Pokal einen Erinnerungsorden für den letztjährigen Gewinn. Mit strahlenden Augen und dem Satz durch Michael Zemann: „Tut mir leid, aber den nehme ich dieses Jahr mal selber mit nach Hause!“, stand der würdige Sieger und somit Tagesbester in den Reihen der Schützen fest. Mit einem dreifachen „Gut Schuss“, angeführt durch Rüspels Präsidenten, fand das Anschießen seinen Abschluss. 

 
Königsabend 2011

Grün-Weiß war die Farbe die am ersten Novembersamstag wieder den Saal von "Lüttens Hoff" dominierte. Grund dafür war der  diesjährige Königsabend unseres Vereines. Dabei wurde das Königshaus gefeiert und Ehrungen vorgenommen. Viele Gäste aus Hatzte-Ehestorf waren ebenso wieder mit von der Partie wie auch Gäste des Könighauses. Zum ersten Mal waren auch viele Frankenbosteler der Einladung gefolgt. Grund war die Neumitgliedschaft in unserem Verein die einem Versprechen gefolgt war wenn Dieter Meyer eines Tages König werden sollte.


Dass wir Rüspeler Schützen nicht nur auf dem Schießstand treffsicher sind, sondern auch ordentlich feiern können, bewiesen wir wieder einmal eindrucksvoll. Nach einem reichhalten Essen zur Stärkung für die spätere Tanzbeinakrobatik nahm Präsident Heinz Meyer die anstehen Ehrungen vor, denn in so einem würdigen Rahmen passen Ehrungen einfach ins Bild. Nicht nur die Königshäuser wurden hier besonders bedacht, sondern auch langjährige Mitglieder geehrt und die neuen Vereinsmeister in die Höhe gehoben.


Eine besondere Ehrung erhielt eine Nachwuchsschützin. Seit ein paar Jahren gibt es die Stephan-Rathjen-Leistungsmünze die jenem überreicht wird der über die Saison hinweg immer wieder herausragende Ergebnisse auf Meisterschaften und Wettkämpfen leistet. In der vergangenen Saison war dieses Katrin Heins. Fassungslos im ersten Moment warum sie nach vorne zum „Beichttisch“ musste, nahm sie dann überglücklich diese Ehrung aus den Händen des Präsidenten entgegen.

 

katrin_sr-plakette

Präsident Heinz Meyer konnte Katrin Heins die Stephan-Rathjen-Leistungsmünze überreichen

Weiterlesen...
 
Marco Albers 1. Begleiter auf Bezirksebene

Beim Bezirksball in Islersheim konnte sich unser diesjähriger Jugendkönig Marco Albers von den mitgereisten Vereinsmitgliedern feiern lassen. Grund dafür war sein Abschneiden beim Bezirkskönigschießen das er zuvor mit Bravour in Brüttendorf gemeistert hatte. Mit 48 Ringen reichte es zwar nicht ganz zum Bezirksjugendkönig, dennoch ist der zweite Platz bzw. der 1. Begleiter des Jugendkönigs auch schon ein erachtlicher Erfolg. Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch, Marco.

 

zes_Bezirkskoenige_2011

Unser Jugendkönig Marco Albers (2. v. rechts) im Bezirkskönighaus 2011


Aber bevor es soweit kommen konnte, maschierten alle anwesenden Vereinsmajestäten des Bezirksschützenverbandes ein. Sage und schreibe 138 waren davon an dem Abend vertreten. Unsere drei Könige selbstverständlich auch. Danach erfolgte die Proklamation durch den Bezirksvorstand und der Ehrentanz. Nach dem offiziellen Teil konnten wir anwesenden Rüspeler ordentlich feiern und zur K&K Band das flotte Tanzbein schwingen.

 

b-ball_2011

 

Ergebnisliste Bezirkskönigschießen 2011

 
Trainingsanzüge von Bernd Holsten gesponsert

Sportlich schick präsentierten sich ab sofort unsere Sportschützen in ihren neuen Trainingsanzügen. Während des diesjährigen Abschlussschießens wurden diese von Bernd Holsten, Vereinsmitglied und Inhaber der Allianz Generalvertretung in Zeven, an die Schützen übergeben.

Als Dank überreichte Melanie Tiemann Bernd Holsten ein kleines Präsent und dankte ihm nochmals für die großzügige Unterstützung.

Dass das Grün der Anzüge nicht nur besonders auffällt, sondern auch Hoffnung und Glück bei Wettkämpfen bringen soll, konnte die Erstvertretung des Schützenvereines in der Bezirksliga am nächsten Tag gleich beweisen.

Beim ersten Wettkampftag der Saison konnte man in den beiden Partien gegen Rhadereistedt II und Sittensen II punkten und siegen. So wurde das am Vortag gesprochene Wort gehalten und glücklich die Heimreise gestartet.

 

trainingsanzuege_2011

 

 
Heike Brinkmann und Hermann Meyer neue Grandmomarchen

Draußen wird es kälter, die Blätter fallen von den Bäumen und die Schützen nehmen zurzeit Abschied von ihrer „grünen“ Saison. So auch bei uns in Rüspel als wir beim Abschlussschießen zusammen kamen. Als Höhepunkt des Schießens stand das neue Grandmonarchenpaar im Mittelpunkt. Heike Brinkmann und Hermann Meyer bewiesen das beste Händchen am Gewehr und setzten sich gegen eine starke Konkurrenz durch.

 

grandmonarchen_2011

Präsident Heinz Meyer (links) mit den neuen Grandmonarchen Heike Brinkmann und Hermann Meyer


Weiterlesen...
 
Bilder und Fotos gesucht

Sie haben den Dachboden aufgeräumt oder in Opas alten Fotoalben geblättert und dabei Fotos oder Zeitungsausschnitte von Rüspeler Schützenfesten oder Veranstalten gefunden?


Der Vorstand würde sich freuen wenn diese Zeitgeschichte für das Vereinsarchiv genutzt werden könnte und zur Verfügung gestellt werden könnte. Alle Fotos und Berichte werden ihrem Besitzer nach dem Archivieren selbstverständlich wieder zurück gegeben.


Wenn Sie Bilder oder Berichte aus alten Tagen haben und uns diese kurzfristig überlassen mögen, dann wenden Sie sich bitte per Mail an die Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. damit alles weitere geklärt werden kann.

 
Wir waren dabei! Schützenfest in Hannover

Unvergesslich wird das Erlebnis für unsere Schützendamen sein, einmal beim weltgrößten Schützenfest der Welt in Hannover dabei gewesen zu sein. Zusammen mit dem Kirchtimker Musikzug nahm man an diesem Ereignis teil. Früh morgens auf einem heiligen Sonntag fuhr der Bus aus Rüspel los in Richtung Hannover.


Nach einer kurzen Rast um Kräfte für den 4,5 Kilometer langen Umzug zu bekommen, kam man pünktlich in Hannover an um die einzigen Regentropfen des Tages abzubekommen. Also kurz den Schirm aufgespannt und den anderen Umzugsteilnehmern bewundert zu geguckt. Mit dem 10 Uhr Glockenschlag ging der erste Zug los in Richtung Altstadt und dem Schützenplatz. Da man selber die Startnummer 94 hatte, musste man lange auf den Befehl des „Gleichschritt marsch“ warten. So bewunderte man die verschiedensten Uniformen. So konnte man Männer in schwarzen Fräcken mit Zylindern bestaunen, alte Trachten und sogar historische Uniformen. Allerdings hatte man auch Mitleid mit einigen dagewesenen Königen die nicht nur auf der Brust stolz eine Königskette tragen durften, sondern auch der Rücken gefüllt mit Königschildern des Vereines verziert war.

hannover_2011

Die mitgereisten Damen samt Musikzug Kirchtimke stellten sich einem gemeinsamen Gruppenfoto am Maschsee in Hannover

Weiterlesen...
 
Dieter Meyer regiert Verein

Kurze Nachlese zu unserem Schützenfest folgt. Einen Blick aufs neue Königshaus wollen wir Ihnen allerdings nicht verwehren.

koenige_2011

Unser Königshaus 2011/12 mit Präsident Heinz Meyer (links) und Sportleiter Gerd Schnackenberg (rechts)

dieter-linda

Dieter "der Sprengmeister" und seine Frau Linda Meyer aus Frankenbostel

Sie können es dennoch nicht abwarten, dann lesen die zunächst den Bericht der Zevener Zeitung zu unserem diesjährigen Schützenfest über die Proklamation unserer neuen Majestäten. Hier gelangen Sie zum Zeitungsbericht.

 
Schützendamen besuchen Bremerhaven

Bei schönstem Frühjahrswetter begaben sich kürzlich die Schützendamen aus Rüspel auf eine kleine Weltreise. Organisiert von Damenkönigin Nadine Meyer und ihren Begleiterinnen Sandra Brinkmann und Sonja Heins ging es mit Proviant im Gepäck auf große Fahrt. Damit man nicht zu lange von den Familien daheim getrennt wurde, ging es ins Klimahaus nach Bremerhaven. Immer auf dem Breitengrad 8° Ost entlang, ging es für die Damen um den Globus und somit auf ihre Weltreise.

Bevor es richtig los ging, wurde gemeinschaftlich gefrühstückt

Beginnend in der Hansestadt ging die spannende und interessante Weltreise weiter in die Schweiz gefolgt von den warmen Wüstenregionen Afrikas wo Frau sich bei der Weiterreise in der Artkis abkühlen konnte. Über die Südsee und Regenwaldgebiete ging es den Globus wieder hoch um nach Alaska zu gelangen wovon man um über das Wattenmeer und ihre Hallig Langeneß wieder „Zuhause“ ankam.  Spannend und mit vielem neuem Wissen über die Klimazonen, beendeten die Schützinnen ihre gestartete Weltreise.

Weiterlesen...
 
Gerd Beckmann war der Abräumer beim Anschießen 2011

Mit den ersten Sonnenstrahlen und warmen Wetter, haben die Schützen in Rüspel-Volkensen ihre Freiluftsaison gestartet und damit ihre Gewehre aus dem Winterschlaf geholt. Beim Wanderpokalschießen war Gerd Beckmann an dem Tag nicht zu schlagen und gewann den begehrten Wanderpokal.


Weiterlesen...
 
Königsabend mit bester Stimmung

Grün-Weiß war die Farbe die am ersten Novembersamstag den Saal von "Lüttens Hoff" dominierte. Grund dafür war der  diesjährige Königsabend unseres Vereines. Dabei wurde das Königshaus gefeiert und Ehrungen vorgenommen. Jens Meyer erhielt dabei als bester Jugendschütze die Stephan-Rathjen-Leistungsmünze.


Weiterlesen...
 
Bezirksball in Iselersheim

Am 30. Oktober sind einige unserer Vereinsmitglieder beim diesjährigen Bezirksball im Gasthof Pülsch, Iselersheim, dabei gewesen um nicht nur das neue Könighaus zu proklamieren sondern auch mit den vielen anderen Vereinen etwas zu feiern. Neben vielen netten Gesprächen wurde auch das eine oder andere Mal auch gefachsimpelt, denn man trifft sich ja nicht jeden Tag mit Sportsleuten aus dem hohen Norden des Bezirkes.


Mit der K&K Band wurde ein schöner und langer Abend (nicht nur durch die Zeitumstellung) gefeiert.



Beim Einmarsch aller anwesenden Könige sind auch Heinz Pils mit seiner Edelgard und Nadine Meyer einmarschiert.




 
Sigrid Heins und Johann Meyer neues Grandmonarchenpaar

Draußen wird es kälter, die Blätter fallen von den Bäumen und die Schützen nehmen zurzeit Abschied von ihrer „grünen“ Saison. So auch am Samstag in Rüspel als die Schützen beim Abschlussschießen zusammen kamen. Als Höhepunkt des Schießens stand das neue Grandmonarchenpaar im Mittelpunkt. Sigrid Heins und Johann Meyer hatten dabei das beste Händchen am Gewehr und setzten sich gegen eine starke Konkurrenz durch.


Bei der Proklamation der neuen Grandmonarchen im Rüspeler Schützenstaat wurde es spannend. Genug Anwärter habe es sowohl bei den Damen als auch bei den Herren gegeben und die besten Drei wurden jeweils nach vorne gerufen. Bei den Damen waren Heike Brinkmann, die letzte Königin Maren Zemann sowie Sigrid Heins vom Präsidenten Heinz Meyer nach vorne gebeten worden. Er machte es mehr als spannend und umso größer war die Freude bei Sigrid Heins als ihr Name verkündet wurde. Sie konnte ihr Glück nicht fassen und sprang ihrem Präsidenten um den Hals. Bei den Herren fiel der Freudenschrei von Johann Meyer nicht minder groß aus. Er konnte sich unter anderem gegen Hermann Meyer und Heinrich Willenbrock durchsetzen.


Sigrid Heins und Johann Meyer freuen sich über die Grandmonarchentitel


Weiterlesen...
 




Powered by Joomla!. Designed by: joomla templates web hosting Valid XHTML and CSS.